Umgebung

In unmittelbarer Nähe des Hotels befinden sich viele interessante Orte, die sicherlich ihr Besuch verdienen. Hier boeten wie die Auswahl mancher davon, wobei wir Sie gerne auf der Hotelrezeption beraten werden.

Stadt Třebíč

Die Silhouette von Třebíč bildet der Stadtturm an der Martinskirche mit dem größten Zifferblatt Mitteleuropas. Třebíč rühmt sich mit dem zweitgrößten Platz in der Tschechischen Republik. Die bedeutendsten Denkmäler sind die Prokopsbasilika, das jüdische Stadtviertel, der jüdische Friedhof, welche anhand ihrer Einzigartigkeit in der UNESCO-Welterbeliste stehen. Aus weiteren Denkmälern sind erwähnenswert das Gelände des Kapuzinerklosters mit der Kirche, die Windmühle und die orthodoxe Kirche der Heiligen Wenzel und Ludmila…

mehr zu Třebíč

Stadt Telč

Erste schriftliche Erwähnungen der Stadt entstammen dem Anbeginn des 14. Jahrhunderts. Der Stadtkern kann als das wertvollste Denkmalschutzgebiet betrachtet werden, weswegen die Stadt bereits seit 1992 auf der UNESCO-Welterbeliste steht. Ihre Dominante stellen das Renaissanceschloss, der jüdische Friedhof und die Synagoge dar. Jedes Jahr findet in Telč das Musikfestival Ferien in Telč statt…

mehr zu Telč

Wallfahrtskirche des Heiligen Johannes Nepomuk

Die Kirche wurde in den Jahren 1719 bis 1722 erbaut. Der Grundriss wurde von der Geometrie des Kreises abgeleitet, wobei sich mehrere Male die Zahl 5 als Verweis auf fünf Sterne von Johannes Nepomuk, welche laut der Legende über dem Leichnam des Heiligen erschienen sind. Der Architekt dieses Meisterwerkes ist J. B. Santini – dank seiner Einzigartigkeit steht die Kirche auf der UNESCO-Welterbeliste…

Mehr zur Kirche

Aussichtsturm Babylon

Der Stufensteinbau auf dem Zelený kopec (491 ü.d.M.) unweit des Dalešitzer Wasserwerkes ist der zweitälteste Aussichtsturm in der Tschechischen Republik. Dieser wurde zu 1831 durch den Grafen Haugwitz zum Zwecke der Abmessung des sog. stabilen Katasters erbaut. Er ragt in die Höhe von 40 m und auf den Gipfel führen 105 ursprünglich eichene Stufen, bei guter Sichtbarkeit können die Gipfel der Alpen und Weißer Karpaten gesichtet werden…

Mehr zum Aussichtsturm

Dalešice Reservoir

Das Wasserwerk Dalešice ist ein Pumpspeicherkraftwerk, welches auf dem Fluss Jihlava situiert ist. Es wurde in den Jahren 1970 bis 1978 erbaut und zählt zu den großen in Mähren – der Rückstau beträgt 22 km. Dieses Werk ist das Hauptreservoir von technologischem Wasser für das Atomkraftwerk Dukovany. Das Wasserwerk wird auch als Erholungsstätte benutzt, in seiner Nähe befindet sich große Zahl von Hütten und einige Campingplätze, z.B. der „Hartvikover Strand“. Seit 2012 finden hier Beichtigungsschifffahrten mit dem Dampfschiff „Horácko“ statt…

Preisliste des Dampfschiffs

Mohelenská Hadcova Steppe

Auf der Fläche von 53 ha dehnt sich über dem Mäander des Flusses Jihlava das Nationalschutzgebiet „Mohelenská hadcová step“ (Serpentinit-Steppe) aus, welche zu den wertvollsten Landschaften nicht nur der Tschechischen Republik, sondern auch europaweit zählt. Es handelt sich um ein einzigartiges Gebiet auf dem Serpentinit-Sohle, wo dank spezifischer Bedingungen einzigartige Typen der Steppenvegetation von teilweise verzwergten Pflanzen- und Tierarten (Nanismus) entstanden sind…

Mehr Informationen zu der Steppe

Jaroměřice nad Rokytnou

Das Barockschloss mit der anliegenden Kirche der Heiligen Margarethe stellt das Wahrzeichen der Stadt dar. Den Bestandteil des Schlosses bildet auch die Parkanlage im französisch-englischen Stil mit reichem Skulptur-Dekor. Das Schloss hat eine überreiche musikalisch-kulturelle Geschichte, im Park werden bis heute häufig Musikfestivals veranstaltet, auf die Tradition knüpft auch das alljährliche internationale Musikfestival von Petr Dvorský an…

Mehr zum Schloss

Buchen Sie
Ihr Zimmer